Über uns

Learningfriends.club

Der remote Campus für interaktive Kommunikation & Kollaboration
‘Co-working Space’ für Communities & Social LearningAutodidaktik & Private Areas – VERTRAULICH!

Die interaktive Learning Experience Plattform #iLXP all inklusive.

  • Für alle, die Lernprozesse und Ergebnisse optimieren möchten.
  • Geschützte Räume & kreative hybride Lernarrangements für qualitative Lernoptimierung & Mentoring.
  • Einzigartig interaktives Lernmanagementsystem iLMS, d.h. hybride Lernarrangements, multimedialer Content (übrigens auch Präsenz-Seminare sind ein Medium), Kurse, Kursreihen, Lektionen etc. mit Quizzes oder Assesments b2b wie b2c, for free & fee, nach Kategorien/Zielgruppen oder Instructoren selektierbar 
  • Lerngruppen, öffentliche, geschützte oder auch VERTRAULICH d.h.  unsichtbare für nicht Mitglieder!
  • Mitgliedschafts-Bereichen mit Social-Learning
  • 1:1 Personal-Mentoring Bereiche
  • optional, geschützte multimentorenbasierte Lernräume
  • integriert E-Commerce/Online-Shop für kostenpflichtige Content und Digitale Produkte, E-Learnings, Audios, Videos, Trainings/Quizzes, Downloads, asynchrone sowie Live (synchrone) Chats, LiveMeetings, Events, Mentoring und Terminbuchungsoptionen etc.
  • Events online wie offline, kostenpflichtig oder kostenfrei.
  • Multilingual plattformweit mit nur 1 Klick auf den Globus unten links!
  • MyL&DApp Die App on top zum Learningfriends.club

Ein Herzensprojekt der Gründerin Ariane Nickel by vitalvita L&D Media I vitalvita.de

Bei virtuellem Lernen geht es um weit mehr, als nur Digitalisierung.
learningfriends.club

Warum?

Es gibt eine Diskrepanz bezüglich der tatsächlichen Ausschöpfung verfügbarer Möglichkeiten, zumindest als selektiv, verhalten wahrnehmbar, schwerfälliger als prognostiziert (Arnold et al., 2018).

Durch die Corona-Krise hat sich zwar die Lage schlagartig verändert, jedoch vor allem bezüglich Quantität, der Shut-down hat vieles notgedrungen auf die digitalen Medien verschoben.

Lernende sind selten begeistert von bisherigen virtuellen Lernangeboten, zurecht.

Lehrende zeigten bislang im deutschsprachigen Raum kaum bis wenig Interesse oder gar Engagement, Lehre zu verändern und digitalisieren. Es zeigt sich Unmut, Überforderung, Überlastung usw.

  • Virtuelles Lernen = mehr als Digitalisierung,
    ein Sammelbegriff (E-Learning, E-Teaching, digitale Bildungsmedien und virtuelle Bildungsräume, Web 2.0-Anwendungen, multimediales Lernen, Computer Based Training (CBT), Web Based Training (WBT), Digitale Bildung, Didaktik etc.)

    Virtualität philosophisch im Sinne von ‘das Mögliche’, der Raum der Möglichkeiten. Es liegen enorme Potenziale noch völlig ungenutzt brach.

  • #newlearning > Emotionale & Soziale Aspekte haben Priorität
    Es fehlt in der Regel beim bisherigen E-Learning den Studierenden/TeilnehmerInnen der Diskurs, Praxistransfer, Reflexionsmöglichkeiten, Austausch, Begegnungen usw. Dies ist von Bedeutung und vor allem relevant für die Lernmotivation, Lernfreude, Begeisterung und Lernerfolge, insbesondere auch, um vom passiven zum aktiven Wissen zu gelangen, vom Wissen zu einem gelingenden Praxistransfer.
Demo Session

Wenn es um virtuelles Lernen geht sind Lehrende und Lernende alle Lernende.

Vor diesem Hintergrund habe ich mich intensiver mit der Thematik des Lernens, insbesondere der Virtualität beschäftigt und meine Masterarbeit in der Kommunikations- und Betriebs-Psychologie dem Thema: Virtuelles Lernen in der Erwachsenenbildung; Eine qualitativ empirische Studie relevanter Faktoren für die Lernmotivation Erwachsener virtuellen Lernens gewidmet und spannende Erkenntnisse gewonnen.

Eine Fokussierung auf die qualitativen und motivationalen Aspekte ist umso relevanter.

Die notwendigen Veränderungen im Lehren bedeuten für viele auch einen gravierenden Bruch mit jahrhundertealten Traditionen (Arnold et al., 2018), der Wandel von einer lehrerzentrierten Didaktik (E-Teaching) zu einer Lernerzentrierung, also von der Fremd- zur Selbststeuerung.

Fischer (2002, zit. nach Arnold et al., 2018) benennt die Veränderung Lernender vom Konsumenten zum aktiven Designer von Lehr- und Lernprozessen. Ebenso unterschieden wird nach Arnold et al. (2018) defensives Lernen versus expansives Lernen.

Wir müssen nicht brechen mit Bisherigem oder etwas 'niederreißen', brauchen keine Revolution, sondern gelungenen Fortschritt, Dysfunktionales identifizieren und optimierte funktionale Gelegenheiten.
Ariane Nickel
MSc. Kommunikationspsych. I Gründerin & Supervisor Learningfriends.club

Veränderung gelingt in der Regel leicht, indem nicht gegen etwas gekämpft oder vor etwas geflüchtet oder gebremst wird und stagniert, sondern indem neue Optionen geschaffen und verfügbar gemacht werden, die eine Vereinfachung und Optimierung bieten.

Der Paradigmenwechsel von der Nürnberger-Trichter-Didaktik zu einer konstruktivistisch geprägten Didaktik in Kombination mit modernen Multimedia-Technologien kann neue spannende und sehr effiziente Lernerfahrungen bieten.

Wollen wir gemeinsam lernen wie und worauf es ankommt?

Learningfriends.club all inklusive

Hast Du das auch festgestellt?

Social Media (zuerst xing, Facebook nun auch LinkedIn) sind zu Verkaufsplattformen geworden, Marktplätze… es wird positioniert, präsentiert und geworben, mehr oder weniger offensiv akquiriert, angepriesen, verführt, gelockt, geteasert und halt versucht zu verkaufen,

nur leider bleibt dabei die Qualität, Inhalte und auch das ursprüngliche Netzwerken auf der Strecke, geht zunehmend verloren oder tritt zumindest immer mehr in den Hintergrund.

Was sind die Unterschiede zu Social Media?

Social Learning:

  • Die gewohnte social media Usability, aber mit dem Fokus auf Learning, themenfokussiert und konzentrierte Inhalte, u.a. verortbar und wiederverwertbar…
  • Jeder kann diverse Lerngruppen bilden, gratis öffentliche/public, mit Subscription auch private oder versteckte/hidden Groups plus integrierte Optionen für File-Sharing, Diskussionen, Videokonferenzen uvm.
  • Keine Werbung oder Akquise, co-learning, co-/net-working, co-creating.
  • Wissen, Know-How, Expertise als kreative hybride Lernarrangements
  • Mentoren und/oder Mentoring in Kooperation
  • kostenpflichtige Angebote (in Kooperation/en) klar und fair via Shop buchbar.
  • uvm.

Mission

Die heutigen komplexen Anforderungen können nicht mehr mit denselben linearen Methoden frühere einfacherer Systeme bewältigt werden.

Es  gibt einen enormen Lernbedarf und stetig mehr und weitere. 

Die Herausforderungen unserer Zeit können wir nur gemeinsam meistern… lernen.

Alles ist Energie und in jeder Energie ist eine Ladung – wir nennen diese  “Information”… und diese kann 

  1. zerstörerisch, destruktiv, schädlich, toxisch, hinderlich, schwächend, düster, schwer, abwärts führend etc.
  2. neutral oder 
  3. konstruktiv, förderlich, stärkend, erhellend, aufmunternd, gesund heil, heilvoll, erleichternd, leicht, begeisternd, “uplifting”…sein.

Wir Menschen haben die Macht der Wahlmöglichkeit – diese zu beherrschen ist eine  lebenslange Aufgabe, manchmal notwendige Herausforderung oder “Prüfung” – ja eine Kunst.

Auf meinem Weg kam ich zu der Erkenntnis, dass Information und Kommunikation themenübergreifend DIE zentralen Elemente sind, auf die es  sich in der Essenz immer wieder konzentriert und darin liegen wertvolle Schlüssel verborgen.

So lassen sich Lösungen finden für scheinbar unlösbare Situationen, Entlastung und Erleichterung deutlich spürbar erfahren, noch(!) unüberwundene Herausforderungen meistern,  “Abkürzungen” entdecken und brachliegende Potenziale und ungenutzte Chancen aufspüren, neue Methoden entwickeln und Bestehendes optimieren und auf außergewöhnliche Weise außerordentliche Resultate erzielen.

Man lernt nie aus, vor allem wenn es um Menschliches und Zwischenmenschliches geht.

Aus diesen Erkenntnissen und Erfahrungen ist meine Mission gereift:

Let’s keep learning together enjoy.

Wie wir wieder gerne lernen mit- und voneinander

Es darf auch leicht/er gehen.

mobiles Lernen

Relevanz

In den letzten 5 Jahren hat sich im Durchschnitt ungesunder Stress mehr als verdoppelt (!)

Menschen halten enorm viel aus, aber viele haben einen Punkt erreicht, der keine zusätzlichen Belastungen mehr verträgt. Viele sehen nur keinen Ausweg oder mögliche Lösungen für ihre Misere.

Es sind dringend sinnvolle Entlastungen notwendig und diese sind auch glücklicherweise ebenso zugänglich – nur eben nicht unbedingt auf herkömmliche Weise.

Für gewöhnliche Ergebnisse mögen durchschnittliche Methoden genügen, außerordentliche Resultate benötigen außergewöhnliche Methoden.
Ariane Nickel
Learningfriends.club

Hallo und herzlich Willkommen 🙂

ich bin Ariane Nickel Gründerin & Supervisor des Learningfriends.club und Inhaberin der vitalvita L&D Media und vitalvita Praxis für ganzheitliche Gesundheit.

vital im Sinne von förderlich, gesund, lebendig und vita lat. das Leben.

Mit dem Learningfriends.club hab ich “Hurra” meine Vision verwirklicht, neue Lernräume zu entwickeln, bereitzustellen und gemeinsam zu gestalten.

Ich freue mich, noch fast ungenutzte Potenziale gemeinsam zu verwirklichen.

Besonders freue ich mich über jede/n,

  • die/der sein/ihr persönliches Leben,
  • das Arbeits-/Berufsleben
  • oder das (eigene) Business,
  • insbesondere das Zusammenleben
  • und Zusammenarbeiten,
  • die jeweils aktuellen und speziellen Herausforderungen

gerne leicht/er, gesünder, erfolgreicher und optimaler gestalten (lernen) möchte.

Über alle, die für neue Wege, außergewöhnliche Methoden und praktische “Abkürzungen” offen sind.

Alle, die bereit sind, Neues zu lernen, stetige Fortschritte und neue Erfahrungen sammeln und teilen zu schätzen wissen,

sowie alle, die smart auch anspruchsvolle Anforderungen meistern und – oft verblüffende – Lösungen entdecken und erleben (wollen) und für- und miteinander Wissen, Erfahrungen und Kompetenzen kultivieren.

Und wunderbar ist, wenn der Learningfriends.club, bewährte und hier sukzessive entstehende künftige Angebote, auch Dir/Euch dabei helfen, weiter zu kommen.

Lernen begeistert und es darf auch leicht/er gehn – mit Erfolg.

Nicht nur lernen, weil man muss oder um halt einen Schein zu erhalten, “Bulimielernen”, sondern wie wir als Kinder auf die Welt kamen, neugierig und mit Freude am Erkunden und Wachsen, um mehr zu verstehen und unser Leben optimaler selbstbestimmt gestalten zu können.

Die Intention 

  • Weil es keinen Menschen gibt, der keine Herausforderungen und  Verbesserungsmöglichkeiten hätte und weil ungelöste Probleme oder nicht genutzte Chancen unnötigen “Stress” bedeuten.

  • Weil vor allem psychischer und zwischenmenschlicher Stress die Leidskala anführt und zuviel und dauerhafter Stress ungesund ist, körperliche Beschwerden über den Körper sich mitteilender “Stress” ist und “Stress” viele, persönlich ganz unterschiedliche Ursachen und “Gesichter” haben kann und viel zu lange hinter unterschiedlichsten Fassaden und Masken verborgen sein kann.

  • Weil die allseits auffällige Eskalation von Stressüberlastung dringend der  Entlastung bedarf. Weil Erleichterung unabhängig von egal welchen Umständen und Situationen ebenfalls möglich ist und es mir besonders am Herzen liegt, unnötiges Leid möglichst zu meiden, lindern, mindern und meistern.

  • Weil  leider viel zu viel unnötiges Leid meist viel zu lange notgedrungen irgendwie ausgehalten, tapfer ertragen, mühsam vor sich hergeschoben, oft auch versucht wird möglichst irgendwie vermeintlich loszuwerden und viel zu oft bewusst oder unbewusst weiter zu schieben, zu unterdrücken, verbergen, ignorieren… – und dennoch umso intensiver wieder und wieder zu erleben uvm.

    >> statt einfach und auf leichte Art und Weise – ja, es darf auch gelacht werden 😉 zu heilen, zu lösen, zu meistern und darüber hinaus zu wachsen.

  • Weil ich erlebt habe in meiner langjährigen Praxis mit über 1000 Klienten, wie neben einem vielfältigen Methoden-Repertoire und professionellen Kompetenzen, insbesondere empathisch zuhören, Gefühle anderer Menschen wahr- und ernst nehmen und hinter dem offensichtlichen Dinge erspüren, Zusammenhänge erkennen und aufzeigen (können) sich bewährt hat und so die oft unbewussten wahren Gründe, Ursachen, Programme, Muster etc. ans Licht kommen. Weil die wahren Gründe und Hindernisse, Lösungen und Chancen meist nicht im offensichtlichen zu finden sind und nur, was erkannt wurde, zu ändern bzw. wählen ist.

  • Weil ich auf meinem Weg vieles gelernt habe, was auch als nicht “mainstream” gilt, weil die Essenz von und hinter allem eigentlich generell Information und Kommunikation ist, weil wir ein Leben lang nie auslernen  und weil ich Gelerntes gerne mitteile und teile.

  • Weil mir am Herzen liegt, aufzuklären und das nötige Wissen bereitzustellen – weil zu wissen (wissen, wie) der erste Schritt zu welchem Erfolg auch immer ist.

  • Weil vieles sich lohnt zu erfahren, wissen und erleben und weil wirklich vieles so viel einfacher geht, als üblicherweise bewusst und bekannt ist, gewusst wie.

  • Vor allem, weil es einfach immer wieder wundervoll und herrlich ist, miterleben zu dürfen, wie frei von unnötigen Belastungen, Irrungen und Wirrungen und Verstrickungen, Lösungen entdeckt, Lebensqualität wieder erlangt, verbessert oder (trotz allem) bewahrt wird und “wie ein neues Leben” und ein rundum erfülltes und erfüllendes Leben gestalten zu können möglich wird – zum Wohle aller.

Mentoring & Supervision

"Sie"/"Du"

Gerne kommuniziere ich per “Du”, da es oft früher oder später auch um persönliche Themen und Anliegen geht und ich den wertschätzenden Ansatz, jeden Klienten als “Experten in eigener Sache” zu sehen und zu fördern, würdige und pflege.

Es darum geht selbstbestimmt, frei und selbstwirksam die eigene Selbstverwirklichung eigenverantwortlich, leben und gestalten zu können und stetig  zu trainieren, üben, üben, üben.

Da wir mit uns selbst bekanntlich nicht per “Sie” und distanziert sind, kommuniziere ich lieber per “Du”, deswegen keinesfalls minder respektvoll, vertrauenswürdig, vertraulich und wertschätzend.

Außerdem ist ein guter Grund, weil es bei einem friedvollen, verständnisvollen, herzlichen und konstruktiven Miteinander leichter ist. “Es darf auch leicht/er gehen” ist Teil meiner Mission.

Man lernt nie aus – vor allem wenn es um Menschliches und Zwischenmenschliches geht.

  • Manches kann man an keiner Universität der Welt lernen.
  • Manches lehrt einem unwiderruflich / nachhaltig und authentisch die Schule des Lebens.
  • Manches ist Weisheit, die jenseits von Raum und Zeit besteht.
  • Manches ist unermesslich d.h. kann man nicht (sofort) mit herkömmlichen materiellen Möglichkeiten erfassen und bewerten.
  • Manches nicht sofort Offensichtliche ist durchaus äußerst kostbar und wert, nicht überhört, übersehen und übergangen zu werden.
  • Manch eine/r hat eine Expertise, die es würdig ist zu teilen (auch neben oder statt der bisherigen Berufswahl/laufbahn).

Authentizität bedeutet, leben, was gesagt wird

– stetig lernen und über vermeintliche Begrenzungen und über sich selbst hinaus wachsen, herausfordernde Krisen leicht/er erfolgreich zu meistern und ambitionierte Wünsche und außerordentliche Ziele mit Leichtigkeit zu verwirklichen.

Dysfunktionales funktional gemeistert zu haben, macht stark. Dysfuntionales funktional zu meisten, können wir lernen.

Ariane Nickel

Hast Du eine oder mehrere Expertise/n?

Bist Du interessiert, wie Du Deine Expertise als virtuelles Learning-Business e-skalieren kannst? 

Wir freuen uns auf Dich im Learningfriends.club. 

  1. Du kannst direkt starten und Dich kurz vorstellen – Hier am Online-Interview teilnehmen… 
  2. Wir lernen uns kennen … such Dir einen für Dich passenden Termin aus. Gebuchte Termine kannst Du ggfls. selbst stornieren oder umbuchen falls nötig.